Die THS (Theologisches Seminar in Bingen bei Frankfurt) ist eine Schule an der Pastoren ausgebildet werden, es ist keine Bibelschule im klassischen Sinn. Die THS hat die Anforderung an sich, Personen auszubilden, die anleiten und führen können ohne von der Bibel abzuweichen. Dazu geben sie eine solide Grundlage.

Ich komme aus einen praktischen Beruf und bin auch Praktiker, ich könnte es mir nicht wirklich vorstellen nur die Schulbank zu drücken, bzw. ich wäre, denke ich, unzufrieden. Und Gott, der mich kennt, weiß es. Das erste Mal, das ich in Berührung mit der THS kam, war auf einer HSN (Holy Spirit Night) in Stuttgart. Da wir heute eine großartige Sache, wie Google, haben fand ich die THS ziemlich schnell. Nachdem ich die Homepage durchforstet habe, war ich mir sicher, dass ich diese Einrichtung besuchen will. Das tat ich auch und ich war begeistert. Ab da an ging es schnell, bald war ich in Berlin um die erste Gemeinde anzuschauen, von diesem Moment an war ich 2-3 Monate unterwegs um mir eine passende Gemeinde zu suchen.

Das schönste an der THS ist, wie schon erwähnt, das Duale System. Ich habe drei Tage die Woche Theologieunterricht, in drei mal 90 min Blöcken. In der restlichen Woche arbeite ich für die Gemeinde, die mich ausbildet und ein Ausbildungsprogramm mit mir durchlaufen muss. Ich denke es liegt sehr viel Potenzial darin Gott im Leben und in der Gemeinde zu erleben und gleichzeitig viel von ihm zu lernen, dadurch kommt man hoffentlich auch schnell in tiefere Glaubensdimensionen.

Nach den ersten Tagen bin ich mir sicher: Es wird eine Harte aber sehr lehrreiche Zeit, die einen auf alles im Leben rüstet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.